Andi Lechner – Resonator Guitar, Vocals

Heidi Fial – Upright Bass, Percussion, Vocals

Matthias Macht – Drums

 

„THE GHOST AND THE MACHINE verbindet die Attitude des Blues mit der Freiheit des Jazz und verpackt diese geschmackvoll in innovative Popsongs.“ (Johann Kneihs, Ö1)

 


 

Die Wiener Band THE GHOST AND THE MACHINE spielt raue und ehrliches Songs – intim und ungezähmt. Die metallischen Obertöne der Resonatorgitarre treffen auf die hölzernen Untiefen des Kontrabasses, vergessene Geister werden herauf beschwört, Unverhofftes wird offenbart – Und es rockt.

Gestartet 2013 von Gitarrist und Sänger/Songwriter Andi Lechner, der mit seinen Sechssaitern of choice – Resonator Gitarren – von Anfang an einen unverkennbaren Sound pflegte, agieren THE GHOST AND THE MACHINE mittlerweile als Trio. Heidi Fial (Kontrabass, Perkussion, Stimme) stieg 2014 ein, 2016 folgten die Aufnahmen für das Debüt-Album in Dresden in den Helicopter Studios mit Schlagzeuger Matthias Macht, welches Ende Mai 2016 veröffentlicht wurde.

Mit hohem Anspruch an Ästhetik in Sound und Design definieren sie den Blues für sich neu. Die komplexe, aber klare Grundgrammatik ihrer Musik, ernährt sich von allem, das den gewissen Tiefgang und die Dringlichkeit hat, die einen Song zu einem Lebewesen macht.


 

°The Ghost And The Machine° plays rough and honest songs – intimate and untamed. The metallic overtones of the steelguitar meet the shallow depth of the doublebass, voice meets voice, history meets innovation, modern blues meets timeless folk, the ghost meets the machine.

The result offers insights to an undistored sound- and soulportrait.

In May 2016 they released their debut-album, which was recorded live in the Helicopter Studios in Dresden (Germany) in cooperation with the unique producer Edgar M. Roethig, who is well known for his focus on organic, breathing sound and his ability to handle with vintage equipment.